Zitronengras Pflanzen

Lemongrassöl – Anwendung und Wirkung

Lemongrassöl, auch unter dem Namen Citronella Öl bekannt, kennen viele nur als Insektenschutz, denn das ätherische Öl ist in der Tat in der Lage, lästige Mücken flugs verschwinden zu lassen. Manche erinnert der Duft von Lemongrassöl vielleicht auch an den letzten Besuch beim Thailänder, denn in seiner Heimat ist Zitronengras seit jeher ein gängiges Gewürz und wird häufig verwendet, ähnlich wie Petersilie oder Schnittlauch in unseren Breiten. Aber damit sind die vielseitigen Eigenschaften von Citronella Öl noch lange nicht erschöpft.

Hier erfährst Du:

Lemongrassöl Wirkung

Die pharmakologischen Wirkungen von Citronella Öl sind durch mehrere wissenschaftliche Studien belegt. Demnach besitzt ätherisches Citronella Öl antifungale und antibakterielle Aktivität und bekämpft auch eukaryontische Erreger (mit einem echten Zellkern) wie Trypanosomas cruzi, einen einzelligen Parasiten und Auslöser der Chagas Krankheit. Aber nicht nur gegen mikroskopische Winzlinge zeigt Zitronengrasöl Wirkung. Auch lästige Insekten lassen sich mit einem Citronella Duftöl vertreiben.

Es wirkt außerdem angstlösend, beruhigend und krampflösend. Sein Hauptinhaltsstoff (Citral) verleiht ihm dazu noch eine starke entzündungshemmende Wirkung. Citral besitzt darüber hinaus noch anticancerogene Aktivität und kann das Wachstum von Gewebewucherungen hemmen (1).

Schon gewusst?

Aus frischem Zitronengras lässt sich auch ein herrlich aromatischer Tee zubereiten.

Die Anwendungsgebiete von Lemongrassöl

Aufgrund seiner antimikrobiellen und das Immunsystem stärkenden Eigenschaften wird Citronella Öl gegen Erkältungskrankheiten und Fieber eingesetzt. In der traditionellen Medizin ihrer Heimat wird Lemongrass darüber hinaus auch bei Verdauungsbeschwerden, Krämpfe oder Kopfschmerzen verwendet. Außerdem wirkt es durchblutungsfördernd und entzündungshemmend, was es zu einem starken Mittel gegen Hautprobleme und allerlei entzündliche Erkrankungen, von Zahnschmerzen bis Rheuma, macht.

Auf psychischer Ebene erfrischt es den Geist und löst es Blockaden. Dadurch fördert es auch die Kreativität. Außerdem reduziert es Ängste und gibt mit seinem frischen Duft Mut und Kraft.

Fläschchen Rosmarinöl umgeben von Rosmarin

Rosmarinöl 10ml - 100% Ätherisches Öl

  • Merkmale: naturrein, vegan, tierversuchsfrei, konv. Anbau
  • Anwendungsgebiet: z.B. Kopfschmerzen, Stress, Erkältung
  • Wirkung: vitalisierend, erfrischend, belebend
  • Verwendungsmöglichkeiten: Hautöl, Badezusatz, Massageöl, Diffusor, Duftlampe
9.99 €**inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

149,90  99,90  / 100 ml

Anwendungsmöglichkeiten von Lemongrassöl

Die Anwendungsmöglichkeiten von Citronella Öl sind ebenso vielfältig wie seine positiven Eigenschaften. Häufig wird es wegen seines angenehmen, frischen Geruchs als Lufterfrischer oder pflegenden Zusatz in Kosmetikprodukten eingesetzt.

Einige Lemongrassöle sind auch für die Einnahme zugelassen. In diesem Fall sollte man es jedoch vor dem Verzehr verdünnen. Dazu wird einfach die gewünschte Menge, z. B. 2-4 Tropfen auf einen Löffel Honig oder Zucker gegeben oder man verdünnt das Öl mit einem Glas Wasser. Jedoch sollte man sich vorher immer vergewissern, ob das Öl wirklich für die Einnahme zugelassen ist.

Als Badezusatz gebt Ihr einfach einige Tropfen in die heiße Wanne. Wenn ihr es zur Massage verwenden möchtet, verdünnt ihr ein paar Tropfen mit einem geeigneten Basisöl. Etwa 5-8 Tropfen auf 100 ml Öl genügen, um seine wohltuende Wirkung zu entfalten.

Ein paar Tropfen Lemongrassöl in der Duftlampe oder einem Diffuser erfrischen den Kopf und vertreiben im Sommer lästige Stechmücken und andere Plagegeister.

Newsletter abonnieren und
10% Rabatt sichern

Regelmäßig neue Tipps zur Anwendung von ätherischen Ölen und immer die neuesten Angebote.

Chemische Zusammensetzung von Lemongrassöl

Wie es typisch für ätherische Öle ist, setzt sich auch Lemongrassöl aus unzähligen Verbindungen zusammen, von denen nur wenige für die charakteristischen Eigenschaften des Pflanzenstoffes verantwortlich sind.

Den Hauptbestandteil von Zitronengrasöl macht mit bis zu 85 % das Monoterpen Citral aus. Dabei handelt es sich um eine Mischung zweier spiegelbildlicher Verbindungen, nämlich Geranial oder Citral A und Neral oder Citral B. Citral kommt in sehr hoher Konzentration auch in Litsea cubaba, dem Cubebenpfeffer, vor, ist aber auch aus vielen anderen Pflanzen bekannt.

Außerdem ist Myrcen mit etwa 13 % in nennenswerten Mengen enthalten. Myrcen ist ein gängiger Bestandteil ätherischer Öle und wird von vielen anderen Pflanzen gebildet (1).

Schon gewusst?

Citronella Kerzen gegen Mücken könnt ihr ganz leicht selbst machen. Schmelze einfach alte Kerzenreste ein, versetzt das flüssige Wachs mit ein paar Tropfen Citronella Öl und lasst es in einem kleinen Tiegel, zum Beispiel einer Teelichtkapsel, erstarren. Den Docht nicht vergessen und fertig ist der Mückenschreck.

Herstellung von Lemongrassöl

Citronella Öl wird aus den Blättern verschiedener Cymbopogon Arten durch Wasserdampfdestillation hergestellt. Dabei wird das Pflanzenmaterial mit heißem Wasserdampf behandelt, der die ätherischen Öle löst. Anschließend kondensieren die Öle zusammen mit dem Dampf und können leicht von der wässrigen Phase abgetrennt werden. Aus 100 kg Zitronengras lässt sich ein Liter ätherisches Zitronengrasöl gewinnen. Das typische Zitronenngrasöl stammt von C. citratus oder dem westindischen Zitronengras und C. flexuosus, dem ostindischen Zitronengras.

Geschichte des Zitronengras

In seiner südostasiatischen Heimat ist Zitronengras seit Langem nicht nur als Gewürz, sondern auch als Heilmittel geschätzt. Schon in der Antike sollen die Römer und Griechen auch in Europa Zitronengras genutzt haben, allerdings ausschließlich zur Körperpflege. Fest steht auch, dass im Mittelalter und der frühen Neuzeit Zitronengras entlang der Gewürzstraße nach Europa gebracht und vermarktet wurde. In unserer Zeit verschaffte die steigende Beliebtheit der thailändischen Küche dem Zitronengras einen großen Aufschwung.

Botanik des Zitronengras

Zitronengras (Cymbopogon spec.) gehört zur sehr großen Familie der Süßgräser (Poaceae), zu denen auch alle Getreidearten und viele alte Nutzpflanzen gehören. Die Gattung Cymbopogon umfasst mindestens 55 Arten, von denen mehrere zur Gewinnung ätherischer Öle genutzt werden.

Das westindische Zitronengras ist eine ausdauernde, krautige Pflanze, die Wuchshöhen von 1-2 Meter mit Halmen von etwa 4 mm Durchmesser erreichen kann. Das ostindische Zitronengras wird etwas höher und erreicht bis zu 3 m Höhe und auch seine Halme werden 1-2 cm stark. Die Pflanzen bilden kurze, starke Rhizome, sodass sie in buschartigen Horsten erscheinen.

Ein Fläschchen mit Citronellaöl

Risiken und Gegenanzeigen

Citronella Öl enthält Allergene und kann bei einer Überdosierung zu Hautreizungen oder Ausschlägen, Atemnot, Herzrhythmusstörungen, Schwindel und geistiger Verwirrtheit führen. Außerdem ist es phototoxisch und sollte deshalb nicht dem Sonnenlicht ausgesetzt werden. Auf der Haut kann das zur Bildung von dunklen Pigmentflecken führen.

Während der Schwangerschaft sollte man auf die Anwendung von Citronella Öl verzichten, da die Inhaltsstoffe Citral und Myrcen menstruationsfördernd wirken und sich negativ auf die Gesundheit des Fötus auswirken können (2).

Steckbrief Lemongrass

Der Duft von Lemongrassöl

DuftprofilKopfnote
Duftwirkungerfrischend, belebend
Duftnotefrisch, grün, zitrusartig

Quellen

  1. Avoseh, Opeyemi et al. “Cymbopogon species; ethnopharmacology, phytochemistry and the pharmacological importance.” Molecules (Basel, Switzerland) vol. 20,5 7438-53. 23 Apr. 2015, doi:10.3390/molecules20057438 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6272507/ 
  2. J. Srejic ferluga, Lemongrass safety during pregnancy, online, Stand: 11.10.2021 https://www.nourishdoc.com/health/lemongrass-safety-during-pregnancy  

Weitere Beiträge

Ingwer neben einer Schüssel Ingweröl und einem Zweig Rosmarin
Ingweröl – Wirkung & Anwendung

Ingwer gehört hierzulande zu den exotischen Gewürzen, da es ursprünglich aus dem asiatischen Raum kommt. Mittlerweile hat die gehaltvolle Ingwerwurzel aber längst Einzug in unsere Küchen gefunden. Besonders beliebt ist...

Weiterlesen
Ätherische Öle mit Zitronen,- Orangen- und Limettenscheiben
Zitronenöl – Wirkung und Anwendung

Zitronenöl macht gute Laune und gehört zu den beliebtesten Düften überhaupt. Man mag es einfach! Wer Zitronenöl nutzt, hat sicher nicht “mit Zitronen gehandelt”. Hier erfährst Du: Zitronenöl Wirkung Zitronenöl...

Weiterlesen
Wespe auf einem grünen Blatt
Ätherisches Öl gegen Insekten

Ätherisches Öl gegen Mücken, Zecken, Wespen & Co. Ätherisches Öl gegen Mücken, Zecken, Wespen und andere Plagegeister zu verwenden hat viele Vorteile: es ist ungiftig für Dich und Deine Umwelt,...

Weiterlesen
Grapefruit zur Herstellung von ätherischem Öl
Grapefruitöl – Wirkung & Anwendung

Grapefruitöl ist ein typischer Vertreter der Citrusöle, die sich in ihrer Zusammensetzung eigentlich kaum unterscheiden. Umso erstaunlicher, dass es mit seinen außerordentlichen Wirkungsweisen so unter den ätherischen Ölen hervorsticht. Hier...

Weiterlesen

Verlass uns noch nicht!

Du wirst unsere Öle lieben! Um Dich zu
überzeugen schenken wir Dir

10% Rabatt

auf Deine erste Bestellung mit
dem Code:

Kopiert!