Diffuser aus Holz sprüht ätherisches Öl

Ätherisches Öl Diffuser – Den richtigen Zerstäuber finden

Die Palette an ätherischen Ölen ist sehr groß und man verliert schon mal leicht den Überblick, welches Öl nun bei welchen Beschwerden am besten angewendet wird. Sicher ist aber, dass die meisten einfach sehr gut riechen. Einige regen an, wie zum Beispiel Kümmelöl, die meisten haben aber eine entspannende Wirkung. Hier stechen insbesondere das Johanniskrautöl oder ein Öl aus Lavendel heraus, die auch als Einschlafhilfe genommen werden. Die ätherischen Öle können auch statt eingenommen zu werden mit einem Diffuser vernebelt werden. Hier ist das Angebot an Geräten groß. Widmen wir uns den grundlegenden Informationen zu Diffusern.

Hier erfährst Du:

Was ist ein Diffuser?

Ein Diffuser (nicht Diffusor) ist eine Art Luftbefeuchter. Er wird mit Wasser und einem ätherischen Duft befüllt und vor allem in der Aromatherapie eingesetzt. Mittels Ultraschallwellen wird ein ganz feiner Nebel produziert, der das Wasser und die Duftmoleküle auf sanfte Weise im Raum verteilt. Das Prinzip ist ähnlich wie bei einer Nebelmaschine. Allerdings verflüchtigt sich dieser Nebel rasch und schwebt nicht durch den Raum oder dergleichen. Der Diffuser dient vielmehr als praktisches Mittel zur kontrollierten Verteilung des Aromas. Der Nebel ist kalt und völlig ungefährlich.

Natürlich könnte man ein ätherisches Öl auch in eine Schale mit Wasser tropfen und diese auf die Heizung stellen. Auch dann würde sich das Aroma verbreiten und für Wohlbehagen sorgen. Das Praktische an einem Diffuser ist allerdings, dass er in Intervallen das Duftöl vernebeln kann. Die Geräte werden dabei entweder mit Batterien betrieben, was sie für den Gebrauch unterwegs praktisch macht. Oder mit Netzteil, um dauerhaft an einem bestimmten Ort eingesetzt werden zu können.

Eine andere Möglichkeit sind noch Duftlampen. Allerdings läuft hier das Öl Gefahr, zu heiß zu werden.

Fläschchen Basilikumöl umgeben von Basilikumblättern

Basilikumöl 10ml - 100% Ätherisches Öl

  • Merkmale: naturrein, vegan, tierversuchsfrei, konv. Anbau
  • Anwendungsgebiet: z.B. Schlafprobleme, Stress, Erschöpfung
  • Wirkung: vitalisierend, beruhigend, ausgleichend
  • Verwendungsmöglichkeiten: Hautöl, Badezusatz, Massageöl, Diffusor, Duftlampe
9.99 €**inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

149,90  99,90  / 100 ml

Worauf muss ich bei einem Diffuser achten?

Tatsächlich gibt es einige Kriterien, die man vor dem Kauf eines solchen Geräts beachten sollte. Sonst stellt man hinterher fest, dass irgendeine Option fehlt oder nicht nötig ist. Schließlich gibt es bei den verschiedenen Diffusern auch ordentliche Preisunterschiede. Nicht jede Funktion ist immer nützlich. Manche Dinge sind Spielereien, die nur den Preis unnötig in die Höhe treiben. An der Qualität sollte man allerdings auch nicht sparen, um möglichst lange Freude daran zu haben.

Newsletter abonnieren und
10% Rabatt sichern

Regelmäßig neue Tipps zur Anwendung von ätherischen Ölen und immer die neuesten Angebote.

Pflege des Geräts

Wenn der Aroma Diffuser jeden Tag zum Einsatz kommt, werden sich natürlich Gebrauchsspuren zeigen. Je nach Wasserhärte kann es Kalkrückstände geben. Oder zusätzlich Fettränder durch das ätherische Öl, das verwendet wird. Ein weiterer Aspekt, auf den also geachtet werden sollte: Ist der Diffuser leicht zu reinigen? Meisten lässt sich das ganz einfach bewerkstelligen. Etwas Wasser und Essig oder den Saft einer Zitrone mit dem Gerät erhitzen, um die gröbsten Verschmutzungen zu lösen. Ein handelsüblicher Entkalker eignet sich ebenfalls. Manche Behältnisse lassen sich auch in die Spülmaschine legen.

Wie man für ein ätherisches Öl Diffuser anwendet

Damit das ätherische Öl die beste Wirkung entfalten kann, sollte zuvor gelüftet werden. Damit steht mehr Sauerstoff und weniger CO2 zur Verfügung, an den sich die Duftmoleküle anheften können. Kleine Wasserbehälter haben ein Fassungsvermögen um die 250 ml, große Geräte meist das Doppelte. Je nach Raumgröße werden 5 bis 7 Tropfen des ätherisches Öls hineingegeben. Hier muss man ein wenig herumexperimentieren.

Achte darauf, dich nicht einer “Dauerberieselung” durch die Düfte auszusetzen. Der meist entspannende Effekt verschwindet sonst, weil du dich zu sehr daran gewöhnt hast. Besser ist es, zu festen Zeiten gezielt damit zu arbeiten.

Diffuser für ätherische Öle der auf einem Tisch steht vor dunklem Hintergrund.
Ein Diffusor der Dampf verteilt

Beliebte ätherische Öle für den Diffuser

Grundsätzlich können sämtliche wasserlöslichen ätherischen Öle mit dem Diffuser vernebelt werden. Folgende Düfte haben sich als die Beliebtesten herausgestellt:

Zu allen ätherischen Ölen findest du in unserem ätherische Öle Ratgeber detailliertere Informationen.

logo-leaf

Weitere Beiträge

Ingwer neben einer Schüssel Ingweröl und einem Zweig Rosmarin
Ingweröl – Wirkung & Anwendung

Ingwer gehört hierzulande zu den exotischen Gewürzen, da es ursprünglich aus dem asiatischen Raum kommt. Mittlerweile hat die gehaltvolle Ingwerwurzel aber längst Einzug in unsere Küchen gefunden. Besonders beliebt ist...

Weiterlesen
Fläschchen mit ätherischen Ölen
Teebaumöl – Wirkung & Anwendung

Teebaumöl wird bereits seit viele Jahrhunderten in einigen Kulturen als Heilmittel gegen verschiedenste Beschwerden eingesetzt. Dies liegt vor allem an der vielfältigen Wirkungsweise, denn es kann gegen Entzündungen aber auch...

Weiterlesen
Mutter hält ihr Baby auf einer Wiese im Arm
Ätherische Öle für Babys

Sanfter Helfer im ersten Lebensjahr Ein ätherisches Öl für Babys wirkt sanft und kann das Befinden und die Entwicklung Deines Kindes positiv beeinflussen. Es sollte jedoch nicht einfach bedenkenlos angewendet...

Weiterlesen
Wespe auf einem grünen Blatt
Ätherisches Öl gegen Insekten

Ätherisches Öl gegen Mücken, Zecken, Wespen & Co. Ätherisches Öl gegen Mücken, Zecken, Wespen und andere Plagegeister zu verwenden hat viele Vorteile: es ist ungiftig für Dich und Deine Umwelt,...

Weiterlesen

Verlass uns noch nicht!

Du wirst unsere Öle lieben! Um Dich zu
überzeugen schenken wir Dir

10% Rabatt

auf Deine erste Bestellung mit
dem Code:

Kopiert!