Blühender Oregano

Oregano Öl – Wirkung & Anwendung

Oregano ist ein unscheinbarer Bewohner unserer Wegränder und wird gerne mal übersehen, dabei ist es ein schmackhaftes Gewürz und Oregano Öl eine absolute Kraftbombe im Kampf gegen Parasiten aller Art1.

Hier erfährst Du:

logo-leaf

Oregano Öl Wirkung

Der Hauptwirkstoff im Oregano Öl, Carvacrol, ist eine regelrechte Schatzkiste, was gesundheitsförderne Wirkungen und mögliche medizinischeh Anwendungen angeht.

Traditionell wird Oregano zur Stärkung des Magens und gegen Verdauungesprobleme verabreicht. Außerdem kann Oregano Öl zum Teil bei Erkältung und gegen Menstruationsbeschwerden eingenommen werden, denn es soll menstruationsfödernd, hustenlösend und krampflösend wirken.

Studien2 belegen insgesamt oft eine antibakterielle, bakterizide, antifungale, entzündungshemmende, anticancerogene, antioxidative aber leider auch mutagene Wirkung von Oregano Öl. Seltener wird über antdepressive, immun- und neuromodulierende Wirkungen berichtet. Insgesamt sieht die Wissenschaft in Carvacrol großes therapeutisches Potential.

Das krebshemmende Potential3 von Carvacrol wurde an Brust-, Leber- und Lungenkrebszellen gezeigt. Wie viele Anticancerogene fördert Carvacrol die Apoptose und tötet dadurch die Tumorzellen.

Aufgrund seiner besonderen Molekülstruktur ist Carvacrol das stärkste bekannte pflanzliche Antimikrobiotikum. Die Wirkung richtet sich vor allem gegen Lebensmittelkeime wie Kolibakterien oder Salmonellen.

Dabei darf man nicht übersehen, dass die starke antibakterielle Aktivität auch ihre Schattenseiten hat, denn Carvacrol tötet nicht nur unerwünschte Krankheitserreger, sondern kann auch unser Mikrobiom im Darm schädigen.

Die phenolischen Verbindungen, wie Carvacrol werden von unserem Körper nicht abgebaut und entfalten ihre Wirkung im Dickdarm. Sie bekämpfen dort nicht nur unerwünschte Mikroorganismen, sondern können auch parasitären Würmern das Leben schwer machen.

Carvacrol ist auch ein starkes Antioxidans und schützt uns dadurch vor der Wirkung freier Radikale, die so schädlich sein können, wie ihr Name vermuten lässt.

Carvacrol fördert die Wundheilung, nicht nur durch seine entzündungshemmenden und antiseptischen Eigenschaften. Es wirkt sich positiv auf den gesamten Prozess der Wundheilung, aus.

Schon gewusst?

Wegen seiner starken antibiotischen Aktivität ist Oregano Öl keinesfalls zur dauerhaften Anwendung geeignet.

logo-leaf

Oregano Öl Anwendung

  • Zur Anwendung auf der Haut verdünnt ihr Oregano Öl mit einem Trägeröl, wie zum Beispiel Jojobaöl oder Mandelöl. Pures Oregano Öl ist stark hautreizend.
  • Bei Akne: Oregano-Öl ist wegen seiner antibakteriellen und entzündungshemmenden Wirkung bekannt und wird deshalb gern zu Behandlung von Hautentzündungen wie Akne oder Pickeln eingesetzt. Dabei wirkt es doppelt. Es tötet die für die Entzündung verantwortlichen Bakterien und lindert die Entzündung als solches. Neben Bakterien können auch Erkrankungen durch Hautparasiten verursacht gelindert werden4.
  •  
  • Gegen Pilzinfektionen: Bei der Anwendung gegen Haut-, Fuß- oder Nagelpilz erzielt das Oregano-Öl eine besonders starke Wirkung.
  •  
  • Zur Inhalation gebt ihr ca. fünf Tropfen des reinen ätherischen Öls in einen Liter heißes Wasser. Ab 80°C verdampfen die Inhaltsstoffe des Oregano Öls und verbreiten sich in euren Atemwegen. Haltet die Augen während der Inhalation geschlossen um Reizungen der Augen zu vermeiden.
Fläschchen Oreganoöl umgeben von Oreganoblättern

Oregano Öl 10ml - 100% Ätherisches Öl

  • Merkmale: naturrein, vegan, tierversuchsfrei, konv. Anbau
  • Anwendungsgebiet: z.B. Stress, Erschöpfung, Insektenabwehr
  • Wirkung: anregend, ausgleichend, entzündungshemmend
  • Verwendungsmöglichkeiten: Hautöl, Badezusatz, Massageöl, Diffusor, Duftlampe
9.99 €**inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

149,90  99,90  / 100 ml

  • Gegen Entzündungen im Mundraum könnt ihr ein Mundwasser zum Spülen oder Gurgeln aus 2 – 3 Tropfen des Öls in einem Glas Wasser herstellen.

  • Wenn ihr Oregano Öl einnehmen möchtet, verdünnt ihr das Öl 1:20 mit Olivenöl nehmt einen Teelöffel davon. In einer stärkeren Verdünnung, etwa 1:500 kann man Oregano Öl auch direkt zum Würzen von Speisen verwenden.

Aber Achtung: Bevor man Oregano Öl einnimmt, sollte man sich vergewissern, dass das jeweilige Öl auch für die Einnahme geeignet ist. Wer unsicher ist sollte den Hersteller kontaktieren.

Schon gewusst?

Oregano zeigt seine Wirkung gegen Herpes: In einer Studie5 nachgewiesen, ist Oregano-Öl eines der ätherischen Öle, das viruzide Eigenschaften besitzt und in Anwendung auf die betroffene Stelle die Lipidhülle von Herpesviren zerstört. Somit können sich die Viren nicht mehr an Zellen binden und verlieren dadurch ihre Infektiosität.
logo-leaf

Chemische Zusammensetzung von Oregano Öl

Oregano Öl enthält, wie jedes ätherische Öl, seine ganz eigene Komposition an Bestandteilen, die es so einzigartig macht. Im Gegensatz zu vielen anderen ätherischen Ölen dominieren im Oregano Öl die Phenole Carvacrol (65 – 85%) und Thymol (5%). Der Hauptbestandteil des Öls, Carvacrol, verleiht Oregano Öl seine starke antimikrobiotische Wirkung.

Außerdem sind in geringen Konzentrationen verschiedene Monoterpene enthalten, die auch in anderen ätherischen Ölen vorkommen: Limonen, Ocimen, Caryophyllen, βBisabolen, p-Cymen und Terpinen.

Auch die Monoterpenalkohole Linalool und 4-Terpineol, die ebenfalls auch in anderen ätherischen Ölen vorkommen, findet man in diesem Öl.

Die genaue Zusammensetzung des ätherischen Öls variiert stark und hängt unter anderem vom Erntezeitpunkt und der geographischen Lage ab.

logo-leaf

Herstellung von Oregano Öl

Oregano Öl wird aus den Blättern und Zweigen der Pflanze durch Wasserdampfdestillation gewonnen. Für einen Liter des ätherischen Öls benötigt man 1000kg Pflanzenmaterial.

logo-leaf

Geschichte des Oregano

Oregano ist eine uralte Heilpflanze, die bereits die alten Ägypter zum Balsamieren ihrer Mumien nutzten. Auch im antiken Griechenland war Oregano bekannt. Seine besonderen Inhaltsstoffe erweckten über Jahrhunderte das Interesse der Heilkundigen. Im Mittelalter wurden Zubereitungen des ätherischen Öls intuitiv als Antibiotikum verwendet, denn die Existenz von Bakterien war damals natürlich nicht bekannt. Heute wird Oregano nur selten als Heilpflanze verwendet.

Allerdings kommt er in der Mittelmeerküche häufig als Gewürz auf den Teller. Da braucht’s vielleicht gar keinen Medizin mehr, wenn er so gesund ist.

logo-leaf

Botanik des Oreganos

Oregano (Oregano vulgare) ist eine Pflanze aus der Familie der Lippenblütler (Lamiaceae). Oregano ist eine ausdauernde, krautige Pflanze, die Rhizome (Erdsprosse) bildet, mit deren Hilfe sie sich vegetativ vermehren kann. Sie erreicht Wuchshöhen von 20 bis 70 Zentimeter. Oregano blüht hellrosa. Die Blätter tragen auf der Unterseite ölhaltige Drüsen, aus denen das ätherische Öl gewonnen wird.

Oregano stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum, ist heute aber weltweit in warmen und gemäßigten Regionen verbreitet und liebt kalkhaltigen Boden. Im Sommer sieht man ihn oft als ganz normales “Unkraut” am Wegrand stehen.

Oregenao auf einer Plantage
Blühender Oregano auf einer Plantage
logo-leaf

Risiken und Gegenanzeigen

  • Gelegentlich können allergische Reaktionen gegen Oregano auftreten.
  • Oregano Öl ist während der Schwangerschaft tabu, denn es wirkt wehenfördernd.
  • Ob Oregano Öl Kinder und Säuglinge gefährdet ist nicht bekannt. Viele Experten raten allerdings vom Gebrauch ab.
  • Wer unter Eisenmangel leidet sollte Oregano Öl nicht zu den Mahlzeiten einnehmen, denn es kann die Aufnahme von Eisen behindern.
  • Außerdem kann Oregano Öl blutverdünnend wirken. Darauf sollte man im Hinblick auf chirurgische Eingriffe ober bei der Einnahme von blutverdünnendnen Medikamenten Rücksicht nehmen. Es kann die Blutungsneigung erhöhen und zu starken Blutungen führen.
logo-leaf

Steckbrief Oreganoöl

logo-leaf

Der Duft von Oregano Öl

Duftprofilkrautig, würzig
Duftwirkunganregend
DuftnoteKopf-Herz-Note
logo-leaf

Oregano FAQ

Oreganoöl

  • Wo gegen hilft Oreganoöl?

    Oreganoöl kann wie folgt wirken:

    • antibakteriell,
    • antifungal,
    • antiviral
    • entzündungshemmend,
    • schmerzlindernd,
    • beruhigend
    • ausgleichend

    Anwendungsmöglichkeiten:

    • Verdauungsbeschwerden
    • Zahnschmerzen
    • Fußpilz
    • Stress
    • Erschöpfung,
    • Hautprobleme wie z.B. Akne
    • gegen Insekten, wie z.B. bei Blattläuse
  • Wie wird Oreganoöl angewendet?

    Oreganoöl kann bei Hautproblemen oder zur Massage mit einem Trägeröl verdünnt und dann auf die entsprechenden Hautpartien aufgetragen werden.
    Zur Inhalation kann man wenige Tropfen Oregaoöl heißem Wasser hinzugeben und die Dämpfe einatmen.
    Für eine Mundspülung kann man 1-2 Tropfen des Öls einem Glas Wasser hinzugibt und damit gurgelt oder den Mund ausspült.

  • Wie verdünnt man Oreganoöl?

    Man sollte max. 10 Tropfen Oreganoöl mit 50 ml Trägeröl vermischen.
    Oreganoöl sollte am bestern verdünnt angewendet werden, da das pure ätherische Öl Hautreizungen verursachen kann. Für eine Massage oder zur Anwendung auf der Haut, sollte Oreganoöl mit einem Trägeröl wie zum Beispiel Mandelöl verdünnt werden.

  • Wie wird Oreganoöl hergestellt?

    Oreganoöl wird durch Wasserdampfdestillation aus den Blättern und Zweigen der Pflanze gewonnen. Für einen Liter des ätherischen Öls benötigt man ca. 1000kg Pflanzenmaterial.

  • Wie wirken Ätherische Öle?

    Ätherische Öle können ganz unterschiedlich wirken. Das hängt zum einen natürlich von der Pflanzensubstanz ab. Je nach dem von welcher Pflanze das Öl stammt kann es unter anderem wie folgt wirken:

    • beruhigend,
    • anregend,
    • erfrischend,
    • stimmungsaufhellend,
    • entzündungshemmend,
    • antiviral
    • antibakteriell

    Zum anderen aber hängt die Wirkung auch vom Menschen ab. Während das Öl bei dem einen scheinbar wahre Wunder bewirkt, kann der andere keine Wirkung feststellen oder er bemerkt gar eine Verschlimmerung der Beschwerden. Aus diesem Grund sollte man zunächst ausprobieren welches Öl wirklich positiv auf den eigenen Körper wirkt. Richtig angewendet wirken sich ätherische Öle förderlich auf Gesundheit und Immunsystem aus.

  • logo-leaf

    Quellen

    1. Carina Rehberg, Zentrum der Gesundheit, Oregano – Natürliches Antibiotikum, online, Stand: 18.08.2021, https://www.zentrum-der-gesundheit.de/ernaehrung/lebensmittel/gewuerze/oregano

    2. Niluni M. Wijesundara, Song F. Lee, Zhenyu Cheng, Ross Davidson, H. P. Vasantha Rupasinghe, Carvacrol exhibits rapid bactericidal activity against Streptococcus pyogenes through cell membrane damage, Scientific Reports, 10.1038/s41598-020-79713-0, 11, 1, (2021)., https://doi.org/10.1002/ptr.6103

    3. Begnini KR, Nedel F, Lund RG, Carvalho PH, Rodrigues MR, Beira FT, Del-Pino FA. Composition and antiproliferative effect of essential oil of Origanum vulgare against tumor cell lines. J Med Food. 2014 Oct;17(10):1129-33. doi: 10.1089/jmf.2013.0063. Epub 2014 Sep 17. PMID: 25230257., https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/25230257/

    4. Sabine Rohwer, Holistic-Care.de, Oregano-Öl – antibakteriell und antiviral, online, Stand; 08/21, https://www.holistic-care.de/oregano-öl/

    5. Schnitzler P, Reichling J. Wirksamkeit von Pflanzenprodukten gegen Herpesinfektionen [Efficacy of plant products against herpetic infections]. HNO. 2011;59(12):1176-1184. doi:10.1007/s00106-010-2253-0, https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7080060/

    Newsletter abonnieren und
    10% Rabatt sichern

    Regelmäßig neue Tipps zur Anwendung von ätherischen Ölen und immer die neuesten Angebote.

    Weitere Beiträge

    Ingwer neben einer Schüssel Ingweröl und einem Zweig Rosmarin
    Ingweröl – Wirkung & Anwendung

    Ingwer gehört hierzulande zu den exotischen Gewürzen, da es ursprünglich aus dem asiatischen Raum kommt. Mittlerweile hat die gehaltvolle Ingwerwurzel aber längst Einzug in unsere Küchen gefunden. Besonders beliebt ist...

    Weiterlesen
    Bienen auf einem Lavendelfeld
    Lavendelöl – Wirkung & Anwendung

    Lavendelöl ist seit jeher eines der beliebtesten und bekanntesten Öle. Nicht zu unrecht, denn seine wohlriechenden Inhaltsstoffe schmeicheln nicht nur der Nase sondern sind auch sonst ziemlich dufte. Hier erfährst...

    Weiterlesen
    Gelb-orangene Rosen
    Rosenöl – Wirkung & Anwendung

    Rosenöl1 ist ein wahrer Allrounder unter den ätherischen Ölen. Denn durch seine vielfältige Wirkungsweise hilft es uns bei verschiedensten Beschwerden. Es wirkt nicht nur entzündungshemmend, sondern auch antibakteriell, durchblutungsfördernd und...

    Weiterlesen
    Basilikumblätter in einer Schale mit Stößel vor zwei Fläschchen mit Öl
    Basilikumöl – Wirkung & Anwendung

    Basilikumöl wird aus einer der beliebtesten Gewürzpflanzen gewonnen. Dass Basilikum auch als Heilpflanze viel zu bieten hat, ist oft gar nicht so bekannt. Hier erfährst Du: Wirkung von Basilikumöl In...

    Weiterlesen

    Verlass uns noch nicht!

    Du wirst unsere Öle lieben! Um Dich zu
    überzeugen schenken wir Dir

    10% Rabatt

    auf Deine erste Bestellung mit
    dem Code:

    Kopiert!