Getrocknete Nelkenblüten in einer Schale

Nelkenöl – Wirkung & Anwendung

Der würzige Duft von Nelken, den sie dem Nelkenöl verdanken, erinnert uns an Weihnachten und kuschelige Kaminabende mit Glühwein und Lebkuchen. Aber wir verdanken dem Nelkenöl noch viel mehr, denn es ist der Grund, warum wir an Weihnachten keine Zahnschmerzen bekommen.

Hier erfährst Du:

logo-leaf

Nelkenöl Wirkung

Wie viele ätherische Öle besitzt auch Nelkenöl antimikrobielle Aktivität gegen Bakterien, Viren und Pilze1. Darüber hinaus wirkt es als Repellent und vertreibt Insekten und andere Lästlinge oder Schädlinge. Nelkenöl wirkt desinfizierend und entzündungshemmend, schützt die Zellen vor oxidativem Stress und kann krampflösend wirken. Auch diese Eigenschaften teilt es sich mit vielen anderen ätherischen Ölen.
Traditionell wird Nelkenöl in der Zahnmedizin zur Schmerzlinderung eingesetzt2. Das ist seine Besonderheit.
Der Hauptbestandteil des ätherischen Öls, Eugenol, ist ein wirksames Lokalanästhetikum und kann außerdem die Entstehung von Krebs hemmen3, indem es die die Apoptose, den programmierten Zelltod, in verschiedenen Krebsarten fördert.
Psychisch kann Nelkenöl gegen Depressionen, psychische Erschöpfungszustände, chronische Müdigkeit und Konzentrationsstörungen helfen.

Schon gewusst?

Nelkenöl wird nicht nur aus den Knospen, sondern auch aus Blättern und Stielen des Baumes gewonnen. Teilweise sind Verschnitte aus verschiedenen Pflanzenteilen auf dem Markt. Nelkenknospenöl hat dabei die höchste therapeutische Wirksamkeit und die geringsten Nebenwirkungen.

logo-leaf

Anwendung Nelkenöl

Schon gewusst?

Nelkenöl kann sogar als Antimückenmittel4 verwendet werden.
Einfach ein paar Tropfen des Nelkenöls auf einem Stück Stoff oder Taschentuch verteilen und auf einer Unterlage ans offene Fenster stellen. Hier kann auch eine Duftlampe mit verdünnter Emulsion eingesetzt werden. Selbst auf der Haut wirkt bereits ein Tropfen mit etwas Bodylotion vermischt abschreckend auf die Mücken.

Fläschchen Nelkenöl umgeben von Nelken

Nelkenöl 10ml - 100% Ätherisches Öl

  • Merkmale: naturrein, vegan, tierversuchsfrei, konv. Anbau
  • Anwendungsgebiet: z.B. Muskelbeschwerden, Erkältung, Zahnschmerzen
  • Wirkung: erdend, konzentrationsfördernd, desinfizierend
  • Verwendungsmöglichkeiten: Hautöl, Badezusatz, Massageöl, Diffusor, Duftlampe
9.99 €**inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

149,90  99,90  / 100 ml

Folgendes Zahnöl kann man sich selbst zusammenmischen:

50ml Trägeröl (Olive, Mandel, Jojoba, o.ä.)

Vor Gebrauch gut durchmischen und von außen auf die Wange auftragen.
Ein Tropfen sind etwa 50µl, in 50ml verdünnt entspricht das einer Verdünnung von 1:1000.

Aber Achtung: vor der Anwendung sollte man stets sichergehen, dass das jeweilige Öl für diese Art der Anwendung auch geeignet ist. Ist man sich unsicher sollte man sicherheitshalber beim Hersteller nachfragen.

Newsletter abonnieren und
10% Rabatt sichern

Regelmäßig neue Tipps zur Anwendung von ätherischen Ölen und immer die neuesten Angebote.

logo-leaf

Chemische Zusammensetzung von Nelkenöl

Die chemische Zusammensetzung von Nelkenöl ist gut überschaubar. Die Hauptkomponente, Eugenol5, ist auch für die meisten pharmakologischen Effekte verantwortlich. In der Regel sind u.a. folgende Bestandteile im Nelkenöl enthalten.
logo-leaf

Herstellung von Nelkenöl

Nelkenöl wird aus den getrockneten Knospen des Gewürznelkenbaumes durch Wasserdampfdestillation gewonnen. Für die Qualität des Öls ist es wichtig, die Knospen zum richtigen Zeitpunkt zu ernten. Das Material ist ziemlich ergiebig, die Knospen enthalten bis zu 15% ätherisches Öl. Für einen Liter Öl benötigt man nur sechs bis acht Kilogramm Nelken.

logo-leaf

Geschichte der Gewürznelke

Der Gewürznelkenbaum wuchs ursprünglich ausschließlich auf den Molukken. Die Bewohner dieser auch als Gewürzinseln bekannten Inselgruppe brachten die Gewürznelke schon vor mehr als 2000 Jahren nach China, so dass die Nelke sich schon vor Jahrhunderten einen Platz als Gewürz und Arznei in der Chinesischen Medizin erobern konnte. Schon im ersten Jahrhundert kannten die Römer ein Gewürz, das sie „Caryophyllon“ nannten. In der Antike waren Nelken, wie viele exotische Gewürze, ein kostbares und seltenes Gut und nur den oberen Gesellschaftsschichten vorbehalten.

Im Mittelalter kaute man Gewürznelken zum Schutz vor Pest und Cholera. Hildegard von Bingen empfahl Nelken gegen Kopfschmerzen, Gicht und Wassersucht6. Außerdem schrieb sie der Nelke stimmungsaufhellende und nervenstärkende Eigenschaften zu. Paracelsus schätzte die positiven Effekte der Nelke auf das Verdauungssystem. Daneben verwendete er die Gewürzpflanze zur Stärkung und zur Linderung bei Geburtsschmerzen.

In der Neuzeit entbrannte ein heftiger Kampf um die Vorherrschaft auf den Molukken, die damals noch die einzige Quelle für kostbare Gewürze darstellten. Diesem Streit viel auch ein Großteil der Gewürznelkenbäume zum Opfer. Sie wurden gerodet und die Wurzeln entfernt. Der Anbau war streng kontrolliert und Verstöße dagegen standen unter Strafe. Erst gegen Ende des achtzehnten Jahrhunderts gelang es, einige Setzlinge außer Landes zu schaffen. Sie wurden auf der Insel La Réunion angesiedelt und bildeten den Ausgangspunkt für die Kultivierung der Gewürznelke auch außerhalb ihrer ursprünglichen Heimat. Heute werden Gewürznelken weltweit angebaut.

logo-leaf

Botanik der Gewürznelke

Der Gewürznelkenbaum, Syzygium aromaticum, gehört zur Familie der Myrtengewächse (Myrtaceae). Der immergrüne Baum wird bis zu zehn Meter hoch und gedeiht besonders gut in tropischem Klima.

Bei den Gewürznelken handelt es sich um die Blütenknospen der Pflanze. Frische Nelken, sondern auf Druck auch etwas ölige Flüssigkeit ab. Sie fühlen sich leicht fettig an und in Wasser stehen sie senkrecht, mit dem Köpfchen nach oben. Mit dem Alter verringert sich der Ölgehalt. Alte, entölte Nelken schwimmen waagerecht.

Ein Strauch mit blühenden Nelken
Nelkenblüten
logo-leaf

Risiken und Gegenanzeigen

Wenn man es korrekt dosiert, ist Nelkenöl gut verträglich mit einem geringen Allergiepotenzial. Die Konzentration sollte aber 0,5 % nicht übersteigen. Andernfalls können Schleimhaut- und Hautreizungen auftreten. Wer Nelkenöl einnehmen will, sollte jedoch immer darauf achten, ob das jeweilige Öl auch für die Einnahme zulässig ist. Ist man sich unsicher, sollte man am besten beim Hersteller nachfragen.

Nelkenöl wirkt wehenfördernd, deswegen muss während der Schwangerschaft strikt darauf verzichtet werden.

Auch für Babys und Kleinkinder sollte man Nelkenöl nicht verwenden.

logo-leaf

Steckbrief Nelkenöl

logo-leaf

Der Duft von Nelkenöl

Duftprofilwürzig, warm, süß
Duftwirkungerdend
DuftnoteHerznote
logo-leaf

Häufige Fragen

Nelkenöl

  • Wie wirkt Nelkenöl?

    Nelkenöl wirkt antimikrobiell, desinfizierend, entzündungshemmend und krampflösend

    Anwendungsmöglichkeiten:

    • Zahnschmerzen,
    • Zahnfleischentzündungen,
    • gegen Insekten und Schädlinge,
    • Konzentrationsstörungen,
    • chronische Müdigkeit,
    • depressiven Verstimmungen
  • Wie wendet man Nelkenöl an?

    Um Zahnschmerzen oder eine Zahnfleischentzündung zu behandeln, kann man einige Tropfen des Öls mit lauwarmen Wasser verdünnen und darin einen Wattepad eintauchen. Mit diesem kann die betroffene Stelle im Mund betupft werden. Eine andere Möglichkeit ist die Mundspülung. Auch hier sollte das Öl unbedingt mit Wasser verdünnt werden.

  • Wie verdünnt man Nelkenöl?

    Man sollte max. 5 Tropfen Nelkenöl mit 50 ml Trägeröl vermischen.  Nelkenöl sollte nicht unverdünnt angewendet werden. Wer das Öl zum Beispiel zur Mundspülung nutzen will, sollte es am besten mit Wasser verdünnen, um mögliche Reizungen zu vermeiden. Für andere Anwendungen eigenen sich auch Trägeröle wie Jojobaöl.

  • Warum hilft Nelkenöl bei Zahnschmerzen?

    Zahnfleischentzündungen hat das Nelkenöl seinen  antimikrobiellen, desinfizierenden und entzündungshemmenden Eigenschaften zu verdanken. Bakterien, die für die Zahnfleischentzündungen verantwortlich sind, werden durch das Öl bekämpft. Das Eugenol (ein natürlicher Inhaltsstoff des Nelkenöls) wirkt zudem betäubend, sodass Zahnschmerzen ebenfalls gelindert werden können.

  • Wie wirken Ätherische Öle?

    Ätherische Öle können ganz unterschiedlich wirken. Das hängt zum einen natürlich von der Pflanzensubstanz ab. Je nach dem von welcher Pflanze das Öl stammt kann es unter anderem wie folgt wirken:

    • beruhigend,
    • anregend,
    • erfrischend,
    • stimmungsaufhellend,
    • entzündungshemmend,
    • antiviral
    • antibakteriell

    Zum anderen aber hängt die Wirkung auch vom Menschen ab. Während das Öl bei dem einen scheinbar wahre Wunder bewirkt, kann der andere keine Wirkung feststellen oder er bemerkt gar eine Verschlimmerung der Beschwerden. Aus diesem Grund sollte man zunächst ausprobieren welches Öl wirklich positiv auf den eigenen Körper wirkt. Richtig angewendet wirken sich ätherische Öle förderlich auf Gesundheit und Immunsystem aus.

  • logo-leaf

    Quellen

    1. Hofmann, Daniele & Melzig, Matthias. (2012). Gewürznelken und Nelkenöl. Zeitschrift für Phytotherapie. 32. 295-298. 10.1055/s-0031-1286035., online, https://www.researchgate.net/publication/275181020_Gewurznelken_und_Nelkenol
    2. Gesundfit.de, Gewürznelken: 6 Heilwirkungen, Risiken + Tipps zum Kauf, online, Stand: 08/21, https://www.gesundfit.de/artikel/gewuerznelken-3082/
    3. Colgate.de, Hilft Nelkenöl bei Zahnschmerzen?, Stand: 08/21, https://www.colgate.de/oral-health/dental-emergencies-and-sports-safety/clove-oil-for-toothache-pain-0316
    4. Jasmina Kraus, Utopia.de, Nelkenöl: Wirkung und wofür du es verwenden kannst, Stand: 12.08.2018, https://utopia.de/ratgeber/nelkenoel-wirkung-und-wofuer-du-es-verwenden-kannst/
    5. Chemie.de, Eugenol, online, Stand: 08/21, https://www.chemie.de/lexikon/Eugenol.html
    6. Deutsche Apotheker Zeitung, Die Gewürznelke,

      DAZ 2009, Nr. 42, S. 58, 15.10.2009, online, https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2009/daz-42-2009/die-gewuerznelke

    logo-leaf

    Weitere Beiträge

    Bienen auf einem Lavendelfeld
    Lavendelöl – Wirkung & Anwendung

    Lavendelöl ist seit jeher eines der beliebtesten und bekanntesten Öle. Nicht zu unrecht, denn seine wohlriechenden Inhaltsstoffe schmeicheln nicht nur der Nase sondern sind auch sonst ziemlich dufte. Hier erfährst...

    Weiterlesen
    Basilikumblätter in einer Schale mit Stößel vor zwei Fläschchen mit Öl
    Basilikumöl – Wirkung & Anwendung

    Basilikumöl wird aus einer der beliebtesten Gewürzpflanzen gewonnen. Dass Basilikum auch als Heilpflanze viel zu bieten hat, ist oft gar nicht so bekannt. Hier erfährst Du: Wirkung von Basilikumöl In...

    Weiterlesen
    Wespe auf einem grünen Blatt
    Ätherisches Öl gegen Insekten

    Ätherisches Öl gegen Mücken, Zecken, Wespen & Co. Ätherisches Öl gegen Mücken, Zecken, Wespen und andere Plagegeister zu verwenden hat viele Vorteile: es ist ungiftig für Dich und Deine Umwelt,...

    Weiterlesen

    Verlass uns noch nicht!

    Du wirst unsere Öle lieben! Um Dich zu
    überzeugen schenken wir Dir

    10% Rabatt

    auf Deine erste Bestellung mit
    dem Code:

    Kopiert!