An Patchouli scheiden sich die Geister. Entweder man liebt oder hasst den intensiven Duft von Patchouli Öl. Aber außer duften kann das ätherische Öl noch viel mehr. Da lohnt es sich eventuell, seine Entscheidung noch einmal zu überdenken.

Hier erfährst Du:

Patchouli Öl Wirkung

Wie viele ätherischen Öle wirkt Patchouli Öl antibakteriell, antiviral und antifungal und hilft dadurch Infektionen zu bekämpfen. Darüber hinaus besitzt es noch insektizide Aktivität und vertreibt auch Mücken und Motten.

Patchouli Öl enthält reichlich Antioxidantien, die aggressive Sauerstoffradikale entschärfen und so die Zellalterung verlangsamen. Außerdem wirkt es entzündungshemmend und schmerzlindernd. Entzündungshemmende Aktivität ist sehr wichtig, denn mit unserer modernen Lebensweise handeln wir uns oft stille Entzündungen ein, von denen wir gar nichts wissen, die sich aber sehr ungünstig auf unseren allgemeinen Gesundheitszustand auswirken.

Ätherisches Öl des Patchouli Strauches wirkt auch blutverdünnend, denn es kann Blutgerinnsel auflösen. Es fördert nämlich den Abbau von Fibrin, einem netzartigen Protein, das wie ein Klebstoff wirkt und das Blut verklumpen lassen kann.

Trotzdem fördert es die Wundheilung und lindert die Beschwerden infektiöser Hauterkrankungen.

Intravenös oder oral eingenommen schützt ätherisches Patchouli Öl den Verdauungstrakt, es stärkt die Magenschleimhaut und schützt so vor Magengeschwüren. Schon der Duft allein genügt, Übelkeit zu vertreiben, die Verdauung anzuregen und Verstopfungen aufzulösen.

Es soll auch krebshemmend wirken, indem es die Vermehrung hemmt und freiwilligen Zelltod der Krebszellen fördert.

Auch auf die Psyche zeigt Patchouli Öl Wirkung. Es beruhigt die Nerven, reduziert Stress, wirkt stimmungsaufhellend und antidepressiv. Und nicht zuletzt wird Patchouli Duftöl als Aphrodisiakum geschätzt. Die Duftstoffe des ätherischen Öls haben Pheromoncharakter und sollen bewirken, dass wir unwiderstehlich attraktiv wirken (1).

Schon gewusst?

Patchouli Öl wirkt auch desodorierend und kann bei übermäßiger Schweißbildung helfen, den unangenehmen Geruch zu entfernen.

Die Anwendungsgebiete von Patchouli Öl

In der traditionellen Medizin seiner Heimat ist Patchouli ein Heilmittel mit einem breiten Wirkungsspektrum. Es wird gegen Erkältungen und Fieber, Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen, Bauchschmerzen, Durchfall und Verdauungsprobleme, chronische Hautprobleme wie Neurodermitis, Ekzeme oder Schuppenflechte, Insektenstiche und sogar Schlangenbisse angewandt. Wegen seiner antidepressiven, entspannenden, angstlösenden und aphrodisierenden Wirkung ist es auch in der Aromatherapie beliebt.

Manche Heilwirkungen basieren nur auf traditioneller Überlieferung, für viele ist die Wirksamkeit aber schon wissenschaftliche belegt.

Fläschchen Pfefferminzöl umgeben von Pfefferminzblättern

Pfefferminzöl 10ml - 100% Ätherisches Öl

  • Merkmale: naturrein, vegan, tierversuchsfrei, konv. Anbau
  • Anwendungsgebiet: z.B. Kopfschmerzen, Stress, Erkältung, Muskelbeschwerden
  • Wirkung: vitalisierend, ausgleichend, erfrischend
  • Verwendungsmöglichkeiten: Hautöl, Badezusatz, Massageöl, Diffusor, Duftlampe
9.99 €**inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

149,90  99,90  / 100 ml

Die Anwendungsmöglichkeiten von Patchouli Öl

Bei der äußeren Anwendung bietet sich ätherisches Patchouli Öl als Massageöl oder zur Hautpflege an. Das Öl muss wegen der hohen Wirkstoffkonzentration auf jeden Fall vor der Anwendung verdünnt werden und darf niemals pur aufgetragen werden. Zur Verdünnung eignet sich ein neutrales Pflanzenöl, wie Avocadoöl, Mandelöl oder Sonnenblume. Ihr könnt Patchouli auch unter eure Hautpflegeprodukte mischen.

Zur inneren Anwendung könnt ihr einen Tropfen Patchouli Öl mit einem Teelöffel Honig vermischen und schlucken oder das Öl in einem Glas lauwarmen Wasser verdünnen und trinken oder gurgeln. Das hilft bei Erkältungen, Verdauungsbeschwerden oder Entzündungen, vor allem im Bereichvon Mund, Hals und Rachen. Die orale Einnahme des Öls ist auch bei psychischen Problemen gut geeignet, denn auf diesem Weg wird viel mehr Wirkstoff in den Körper aufgenommen, als bei der Aromatherapie.

Trotzdem ist auch die Aromatherapie eine sehr gute Möglichkeit in den Genuss der wohltuenden Wirkung von Patchouli Öl zu kommen, sei es eine Erkältung oder eben bei psychischer Belastung.

Dann könnt ihr ein paar Tropfen Patchouli Duftöl in einer Duftlampe verdampfen lassen oder als Zusatz in ein heißes Entspannungs- oder Erkältungsbad geben.

Newsletter abonnieren und
10% Rabatt sichern

Regelmäßig neue Tipps zur Anwendung von ätherischen Ölen und immer die neuesten Angebote.

Chemische Zusammensetzung von Patchouli Öl

Patchouli Öl enthält viele Sesquiterpene, vor allem Patchoulol. Das und weitere Inhaltsstoffe, nämlich Patchoulen, Guaien und Seychellen sind verantwortlich für den charakteristischen Geruch des ätherisichen Öls. Der Gehalt an Pachoulol und Patchoulen entscheidet über die Qualität des Öls, denn zusammen mit Pogoston sind sie für die Patchouli Öl Wirkung verantwortlich (1).

Herstellung von Patchouli Öl

Patchouli Öl wird aus den getrockneten Blättern des Krautes vom Indischen Patchouli (Pogostemon cablin) oder Javanischen Patchouli (Pogostemon heyneanus) durch Wasserdampfdestillation hergestellt. Dabei wird das Pflanzemnaterial heißem Wasserdampf ausgesetzt, der die flüchtigen Inhaltsstoffe herauslöst. Beide kondensieren anschließend in einem Auffanggefäß. Die ölige Phase setzt sich an der Oberfläche ab und kann leicht von Hydrolat, dem wässrigen Rückstand, getrennt werden (1).

Zwei Fläschchen ätherisches Öl vor ein Patchouli Blättern

Geschichte des Patchouli Öls

Patchouli Öl spielt im Buddhismus schon seit mehr als 1000 Jahren eine große Rolle als Räucherwerk bei religiösen Handlungen. Indische Kaufleute brachten den Duft nach China, wo er mit großer Begeisterung angenommen wurde. Die Menschen parfümierten sich nicht nur, sondern verwendeten Patchouli auch in Salben und Tinkturen. Reisende aus Europa entdeckten den Duft in Malaysia, Bali und Java. Dort wurde Patchouli schon damals als Heilmittel verwandt.

In Europa startete Patchouli seinen Siegeszug mihilfe Kaiser Napoleons und seinem Schal. Der war aus Kaschmir und um die teure Wolle vor Mottenfraß zu schützen hatte man ihn mit Patchouli behandelt (2). Im 19. Jahrhundert avancierte Patchouli zum Must-have des Großbürgertums. Anfang des 20. Jahrhunderts kreierte Coty das weltberühmte Parfüm „Chypré“ auf der Basis von Patchouli.

Botanik der Patchouli Pflanze

Die Gattung Pogostemon, aus der Patchouliöl hergestellt wird, gehört zur Familie der Lippenblütler (Lamiaceae) und ist daher mit Minze, Melisse, Rosmarin und vielen anderen Lieferanten von ätherischen Ölen verwandt. Die Pflanzen wachsen als ausdauernde, krautige Halbsträucher und erreichen Wuchshöhen von bis zu einem Meter. Untypisch für ihre Familie entwickeln sich ihre Blütenstände in Ähren. Die Heimat der Pflanzen ist das südliche Asien.

Risiken und Gegenanzeigen

Bei korrekter Dosierung und Anwendung sind keine Risiken und Nebenwirkungen bekannt.

Steckbrief Patchouli

Das ist der Duft von Patchouli Öl

Duftprofilerdig, holzig, rauchig, leicht süßlich
Duftwirkungstimmungsaufhellend, ausgleichend, aphrodisierend
DuftnoteBasisnote

Quellen

  1. Swamy MK, Sinniah UR. A Comprehensive Review on the Phytochemical Constituents and Pharmacological Activities of Pogostemon cablin Benth.: An Aromatic Medicinal Plant of Industrial Importance. Molecules. 2015;20(5):8521-8547. Published 2015 May 12. doi:10.3390/molecules20058521

  2. H.Oberrauch, Wertvolles aus der Natur – das Patchouliöl, online, Stand: 25.10.2021 https://www.hinterauer.info/shop/mediafiles/Bilder/zweck-und-anwendung-von-patchouli-oel.pdf

Weitere Beiträge

Junge Frau lehnt auf einer Wiese an einem Baum
Ätherische Öle zur Entspannung

Unsere Welt dreht sich meist allzu schnell, doch zum Glück können ätherische Öle Entspannung bringen und uns wieder zur Ruhe kommen lassen. Unser Alltag ist meist von Hektik, Stress und...

Weiterlesen
Pfefferminzöl – Wirkung & Anwendung

Pfefferminze ist wohl eine der beliebtesten Heilpflanzen und im Pfefferminzöl kommen ihre Inhaltsstoffe erst richtig zur Wirkung, denn es enthält die geballte Power der Pflanze. Der Geschmack der Pfefferminze ist...

Weiterlesen

Verlass uns noch nicht!

Du wirst unsere Öle lieben! Um Dich zu
überzeugen schenken wir Dir

10% Rabatt

auf Deine erste Bestellung mit
dem Code:

Kopiert!