Oreganoöl

Alles zur Anwendung, Wirkung und Geschichte von Oreganoöl

Oreganoöl

Oregano ist ein unscheinbarer Bewohner unserer Wegränder und wird gerne mal übersehen, dabei ist es ein schmackhaftes Gewürz und Oregano Öl eine absolute Kraftbombe im Kampf gegen Parasiten aller Art.

Oregano Öl Wirkung

Der Hauptwirkstoff im Oregano Öl, Carvacrol, ist eine regelrechte Schatzkiste, was gesundheitsförderne Wirkungen und mögliche medizinischeh Anwendungen angeht.

Traditionell wird Oregano zur Stärkung des Magens und gegen Verdauungesprobleme verabreicht. Außerdem wird Oregano Öl bei Erkältung und gegen Menstruationsbeschwerden eingenommen, denn es soll menstruationsfödernd, hustenlösend und krampflösend wirken.

Studien belegen insgesamt oft eine antibakterielle, bakterizide, antifungale, entzündungshemmende, anticancerogene, antioxidative aber leider auch mutagene Wirkung von Oregano Öl. Seltener wird über antdepressive, immun- und neuromodulierende Wirkungen berichtet. Insgesamt sieht die Wissenschaft in Carvacrol großes therapeutisches Potential.

Das krebshemmende Potential von Carvacrol wurde an Brust-, Leber- und Lungenkrebszellen gezeigt. Wie viele Anticancerogene fördert Carvacrol die Apoptose und tötet dadurch die Tumorzellen.

Aufgrund seiner besonderen Molekülstruktur ist Carvacrol das stärkste bekannte pflanzliche Antimikrobiotikum. Die Wirkung richtet sich vor allem gegen Lebensmittelkeime wie Kolibakterien oder Salmonellen.

Dabei darf man nicht übersehen, dass die starke antibakterielle Aktivität auch ihre Schattenseiten hat, denn Carvacrol tötet nicht nur unerwünschte Krankheitserreger, sondern kann auch unser Mikrobiom im Darm schädigen.

Die phenolischen Verbindungen, wie Carvacrol werden von unserem Körper nicht abgebaut und entfalten ihre Wikrung im Dickdarm. Sie bekämpfen dort nicht nur unerwünschte Mikroorganismen, sondern können auch parasitären Würmern das Leben schwer machen.

Carvacrol ist auch ein starkes Antioxidans und schützt uns dadurch vor der Wirkung freier Radikale, die so schädlich sein können, wie ihr Name vermuten lässt.

Carvacrol fördert die Wundheilung, nicht nur durch seine entzündungshemmenden und antiseptischen Eigensschaften. Es wirkt sich positiv auf den gesamten Prozess der Wundheilung, aus.

Schon gewusst?

Grundsätzlich klingt Blutverdünnung ja gut, wozu müsste man sonst blutverdünnende Medikamente einnehmen. Aber wegen seiner starken antibiotischen Aktivität ist Oregano Öl keinesfalls zur dauerhaften Einnahme geeignet.

Oregano Öl Anwendung

  • Zur Anwendung auf der Haut verdünnt ihr Oregano Öl mit einem Trägeröl. Pures Oregano Öl ist stark hautreizend.

  • Zur Inhalation gebt ihr ca. fünf Tropfen des reinen ätherischen Öls in einen Liter heißes Wasser. Ab 80°C verdampfen die Inhaltsstoffe des Oregano Öls und verbreiten sich in euren Atemwegen. Haltet die Augen während der Inhalation geschlossen um Reizungen der Augen zu vermeiden.

  • Gegen Entzündungen im Mundraum könnt ihr ein Mundwasser zum Spülen oder Gurgeln aus 2 – 3 Tropfen des Öls in einem Glas Wasser herstellen.

  • Wenn ihr Oregano Öl einnehmen möchtet, verdünnt ihr das Öl 1:20 mit Olivenöl nehmt einen Teelöffel davon. In einer stärkeren Verdünnung, etwa 1:500 kann man Oregano Öl auch direkt zum Würzen von Speisen verwenden.

Chemische Zusammensetzung von Oregano Öl

Oregano Öl enthält, wie jedes ätherische Öl, seine ganz eigene Komposition an Bestandteilen, die es so einzigartig macht. Im Gegensatz zu vielen anderen ätherischen Ölen dominieren im Oregano Öl die Phenole Carvacrol (65 – 85%) und Thymol (5%). Der Hauptbestandteill des Öls, Carvacrol, verleiht Oregano Öl seine starke antimikrobiotische Wirkung.

Außerdem sind in geringen Konzentrationen verschiedene Monoterpene enthalten, die auch in anderen ätherischen Ölen vorkommen: Limonen, Ocimen, Caryophyllen, βBisabolen, p-Cymen und Terpinen.

Auch die Monoterpenalkohole Linalool und 4-Terpineol, die ebenfalls auch in anderen ätherischen Ölen vorkommen, findet man in diesem Öl.

Die genaue Zusammensetzung des ätherischen Öls variiert stark und hängt unter anderem vom Erntezeitpunkt und der geographischen Lage ab.

Herstellung von Oregano Öl

Oregano Öl wird aus den Blättern und Zweigen der Pflanze durch Wasserdampfdestillation gewonnen. Für einen Liter des ätherischen Öls benötigt man 1000kg Pflanzenmaterial.

Geschichte des Oregano

Oregano ist eine uralte Heilpflanze, die bereits die alten Ägypter zum Balsamieren ihrer Mumien nutzen. Auch im antiken Griechenland war Oregano bekannt. Seine besonderen Inhaltsstoffe erweckten über Jahrhunderte das Interesse der Heilkundigen. Im Mittelalter wurden Zubereitungen des ätherischen Öls intuitiv als Antibiotikum verwendet, denn die Existenz von Bakterien war damals natürlich nicht bekannt. Heute wird Oregano nur selten als Heilpflanze verwendet.

Allerdings kommt er in der Mittelmeerküche häufig als Gewürz auf den Teller. Da braucht’s vielleicht gar keinen Medizin mehr, wenn er so gesund ist..


Oreganoöl 150ml
Unser ätherisches Oreganoöl ist 100% naturrein. Die Frucht wächst hauptsächlich im Mittelmeerraum.
Jetzt kaufen

   

Botanik des Oregano

Oregano (Oregano vulgare) ist eine Pflanze aus der Familie der Lippenblütler (Lamiaceae). Oregano ist einen ausdauernde, krautige Pflanze, die Rhizome (Erdsprosse) bildet, mit deren Hilfe sie sich vegetativ vermehren kann. Sie erreicht Wuchshöhen von 20 bis 70 Zentimeter. Oregano blüht hellrosa. Die Blätter tragen auf der Unterseite ölhaltige Drüsen, aus denen das ätherische Öl gewonnen wird.

Oregano stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum, ist heute aber weltweit in warmen und gemäßigten Regionen verbreitet und liebt kalkhaltigen Boden. Im Sommer sieht man ihn oft als ganz normales “Unkraut” am Wegrand stehen.

Gegenanzeigen und Unverträglichkeiten

  • Gelegentlich können allergische Reaktionen gegen Oregano auftreten.
  • Oregano Öl ist während der Schwangerschaft tabu, denn es wirkt wehenfördernd.
  • Ob Oregano Öl Kinder und Säuglinge gefährdet ist nicht bekannt. Viele Experten raten allerdings vom Gebrauch ab.
  • Wer unter Eisenmangel leidet sollte Oregano Öl nicht zu den Mahlzeiten einnehmen, denn es kann die Aufnahme von Eisen behindern.
  • Außerdem kann Oregano Öl blutverdünnend wirken. Darauf sollte man im Hinblick auf chirurgische Eingriffe ober bei der Einnahme von blutverdünnendnen Medikamtnen Rücksicht nehmen. Es kann die Blutungsneigung erhöhen und zu starken Blutungen führen.

Oreganoöl Info:

Name Oregano
Botanischer Name Origanum vulgare
Familie Lippenblütler, Lamiaceae
Synonyme Dost, Dorst, Wohlgemut, Wilder Majoran
Englischer Name oregano essential oil
Herkunftsland Mittelmeerraum
Gewinnungsart Wasserdampfdestillation
Pflanzenteil Blätter und Zweige
Preis pro 10ml ab € 5,00 €

Das ist der Duft von Oreganoöl:

Duftprofil herb, krautig, würzig
Duftwirkung anregend
Duftnote Kopf-Herz-Note
5/5 (2 Reviews)